SCHWERPUNKTE BEHANDLUNGSFORMEN

BEGRIFFSERKLÄRUNGEN 

 

AKUPUNKTUR

Die Grundlagen der TCM und damit auch der Akupunktur bilden das Verständnis von Yin und Yang, der Leitbahnen und der Funktionskreise. Die TCM bietet ein Verständnis für die Zusammenhänge von Körper und Geist, sowie von äußeren und inneren Einflüssen die letztlich zu Beschwerden führen. 

Auf der Basis der Grundlagen der TCM wird eine Behandlungsstrategie erstellt, die passende Akupunkturpunktekombinationen sowie eventuell weitere Behandlungsformen, wie z.B. moxen, nach

sich zieht. 

 

FDM (Faszienbehandlung nach dem Faszien-Distorsions-Modell nach Stephen Typaldos)

Die Behandlung nach dem Fasziendistorsionsmodell (kurz: FDM) ist eine außergewöhnlich erfolgreiche Methode einer schnellwirksamen manuellen Therapieform vor allem bei akuten, aber auch chronischen Beschwerden. Grundlage für die Behandlung ist eine medizinische Sichtweise, die die Ursache für körperliche Beschwerden und Funktionseinschränkungen auf eine oder mehrere von sechs typischen Verformungen der menschlichen Faszien zurückführt. 


 

WIRBELSÄULEN- UND GELENKTHERAPIE

Hier finden sich bei der Behandlung ebenfalls Therapieformen aus dem FDM, aber auch aus der klassischen medizinischen Massage sowie der Breußmassage und der Wirbelsäulentherapie nach Dorn. Die beiden letzteren stellen sanfte Therapieformen da, um z.B. Blockaden zu lösen.

 

SCHRÖPFEN

Ist eine 5000 Jahre alte Heilmethode. Sie hat eine generell schmerzlindernde, durchblutungsfördernde Wirkung. Sie kann eine Verbesserung des Stoffwechsels der inneren Organe bewirken und eine Förderung des Lymphabflusses. Schröpfen kann z.B. bei Migräne, Kopfschmerzen, Nackenschmerzen und generell bei Muskelverspannungen, Verhärtungen in der Haut und im Unterhautfettgewebe helfen. Dazu werden Gläser verschiedener Größe mittels Erzeugung eines Unterdrucks auf die Haut gesetzt. 

 

PHYTOTHERAPIE

Jeder kennt Phytotherapie und hat sie sicherlich schon angewendet. Fencheltee bei Magenbeschwerden zum Beispiel und der Wirkstoff Salicylsäure aus der bekannten Kopfschmerztablette, wurde ursprünglich aus der Weidenrinde gewonnen. Die Natur bietet uns eine enorme Bandbreite an Möglichkeiten Beschwerden zu behandeln. Auch zur Behandlung von Muskel- und Gelenkbeschwerden sowie Rückenschmerzen gibt es eine Vielzahl von Pflanzen die bei der Linderung der Schmerzen behilflich sein können. 

SPORTTHERAPIE

Als Sportheilpraktiker setzte ich die Naturheilkunde ein, um meinen Patienten im sportlichen Bereich natürlich und ohne synthetische Medikation zu helfen. Tätigkeitsfelder sind unter anderem: 

  • Aufklärung und Beratung vor und während der sportlichen Betätigung

  • Maßnahmen zur Ausdehnung der persönlichen Leistungsfähigkeit

  • Übungsbegleitende Betreuung

  • Sofortmaßnahmen bei Verletzungen und Überforderungen

  • Rehabilitation nach Verletzung, Überanstrengung und Krankheit

MASSAGEN

Klassische Massage

Die Klassische Massage dient in erster Linie zur Vorbeugung und Behandlung von Verspannungen und Verhärtungen in der Muskulatur sowie der Beseitigung von Myogelosen (harte Knoten im Muskelgewebe). Muskeln werden gegeneinander verschoben und gedehnt und/oder es werden mit Daumen oder den Fingerkuppen tiefe kreisende Bewegungen ausgeführt. Dabei werden unter anderem auch die Durchblutung der Haut und tieferer Muskelschichten angeregt. 

Schröpfkopfmassage

Schröpfgläser werden auf die Haut gesetzt. Mittels Wärme oder einer Vakuumpumpe entsteht ein Unterdruck wodurch die Gläser sich festsaugen. Dadurch entsteht ein Reiz auf den der Körper mit seinem Abwehrsystem reagiert und die Verspannungen beseitigt werden.

Bei der Schröpfkopfmassage werden die angesaugten Gläser über das Muskelgewebe bewegt, was zusätzlich einen Wärmereiz bewirkt.

Tao Tzi Kräuterstempelmassage

Diese Therapieform kommt aus dem asiatischen Raum und ist ebenso wie die anderen vorgestellten Massageformen schon mehrere Jahrhunderte bzw. Jahrtausendealt.
Der ganze Körper wird mit speziellen Ölen und mit Stempelsäckchen massiert. Diese werden vorab in einem Basisöl erhitzt. 
Als erstes werden kurze wärmende Reize gesetzt und danach schnelle Streichbewegungen ausgeführt. Mit dem warmen Stempel wird dann entlang der Meridiane sanft kreisend der gesamte Körper massiert. Je nach Therapieziel werden die Säckchen mit den dazu passenden Kräutern gefüllt. Rosmarin regt zum Beispiel die Durchblutung an. Lavendel wirkt beruhigend. Orangenblüten wirken stimmungsaufhellend.

Hot Stone Massage

Während der Massagetherapie werden mit erwärmten Steinen durch Druck und kreisende Bewegungen eine Lockerung des tiefer liegenden Bindegewebes erreicht. Die Blutzirkulation wird stimuliert, sodass alle Zellen besser mit Sauerstoff und anderen Nährstoffen versorgt werden können. Muskelverspannungen und -verhärtungen, werden gelindert. Insbesondere bei Verspannungen hilft die Hot Stone Massage. Die Dehnbarkeit von Sehnen und Bindegewebe und auch die Beweglichkeit der Gelenke werden spürbar verbessert. Außerdem kommt es beim Einsatz dieser Massagetechnik auch zu einer Linderung von stressbedingten Symptomen. Daher ist auch die Hot-Stone-Massage eine Form der Massagetherapie.

Aromaölmassage

Bei dieser Massage werden ausgesuchte ätherische Öle verwendet. Je nach dem aus welcher Pflanze dieses Öl oder auch die Ölmischung gewonnen wurde, ist die Wirkung entweder Stimmungsaufhellend, beruhigend, anregend, entspannend etc. Dafür werden reine, natürliche ätherische Öle aus den verschiedenen Teilen einer Pflanze gewonnen. Ohne Zusatzstoffe! Diese Öle wirken 50-70 Mal stärker als Kräuter.

Chocoa -Massage & Packungen

Schon die mexikanischen Hochkulturen nutzen vor mehr als 500 Jahren die Kakaobutter als Grundstoff für heil- und Wundsalben. Heute sind die antidepressiven und antirheumatischen Eigenschaften des Kakaos wissenschaftlich belegt. Kakao enthält Phenylethylamin, er versetzt uns in euphorische Glückszustände. Das im Kakao enthaltene Theobromin macht wach und erhöht die Konzentration.

Bei der Massage bzw. Packung übertragen sich die beruhigende Stimulanz der Kakao-Ingredienzen auf die Haut. Die im Kakao enthaltenen Polyphenole fangen die für den Abbau und den Alterungsprozess der Hautzellen verantwortlichen freien Radikale ein und neutralisieren sie.

Verwendet wird dazu reine Kakao-Rohmasse.

Klangschalentherapie

Die Klänge und die Vibrationen der verschiedenen Klangschalen können auf und/oder neben dem Körper angespielt eine außerordentliche Erfahrung sein. Diese Klangerfahrungen können heilunterstützende Potenziale haben. Sie können die Selbstheilungskräfte stärken oder unterstützen. Bei einigen Menschen können die körperlichen und seelischen Reaktionen mitunter sehr intensiv sein, bei anderen dienen sie „nur“ der Gesundheitsvorsorge. Eine Klang „Massage“ bzw. -therapie kann dabei helfen die Körperwahrnehmung zu verbessern, die Achtsamkeit für sich selbst zu stärken und die Wahrnehmung für seine eigenen Gefühle zu verbessern.

NEURALTHERAPIE

Die Neuraltherapie nach Huneke ist eine Behandlungsmethode, die das vegetative Nervensystem zur Therapie nutzt. Sie wird vor allem bei chronischen Schmerzzuständen angewandt. Die Neuraltherapie unterteilt sich in Segmenttherapie und Störfeldtherapie. Bei der Segmenttherapie wird ein lokales Betäubungsmittel (Anästhetikum) in die Haut oder auch in tiefere Regionen der Muskeln, Sehnen, Knochen und Bänder, gespritzt.

Bei der Störfeldtherapie wird davon ausgegangen, das frühere Verletzungen oder Narben Störfelder bilden. Diese werden mit einem lokalen Betäubungsmittel unterspritzt und dadurch das Störfeld ausgeschalten.

QUADDELN

Das Quaddeln ist ein Teilgebiet der Neuraltherapie. Als Quaddel bezeichnet man eine punkt- bis plateauförmige Erhebung der Haut. Mit ”quaddeln” bezeichnet man eine Technik, bei der ein Betäubungsmittel knapp unter die Haut gespritzt wird. Diese Behandlung wird vor allem bei schmerzhaften Muskelverspannungen im Nacken und Schulterbereich angewandt. Das Lokalanästhetikum wird direkt an und um die Muskelverhärtungen gespritzt.

ORTHOMOLEKULARE THERAPIE

Dr. Linus Pauling definierte die OM 1968 im Fachmagazin Science so: „Orthomolekulare Medizin ist die Erhaltung guter Gesundheit und die Behandlung von Krankheiten durch Veränderung der Konzentration von Substanzen, die normalerweise im Körper vorhanden und für die Gesundheit verantwortlich sind. Die Orthomolekulare Therapie oder auch Mikronährstofftherapie ist die gezielte Ergänzung von Mikronährstoffen bei akuten oder chronischen Erkrankungen. Der mögliche Bedarf wird anhand einer ausführlichen Anamnese und einer Labordiagnostik gestellt und die Therapie daraufhin gezielt und individuell angepasst.

DARMGESUNDHEIT

Ein kranker Darm kann für eine Vielzahl von Beschwerden und Erkrankungen ursächlich oder mitverantwortlich sein. Diese sind nicht immer auf den ersten Blick mit dem Darm in Zusammenhang zu bringen. An erster Stelle steht die Diagnostik, die auch eine Stuhluntersuchung einschließt, in einem dafür spezialisierten Labor. Anschließend werden verschiedene Therapien zur Darmsanierung, Ernährungspläne und ggf. Supplementierung von Nahrungsergänzungsmitteln, um die Darmgesundheit und damit auch Ihre Gesundheit zu erhalten, angewendet.

 
 
 
 
 
 
17820515_l.jpg
 
HP_SK.png

KONTAKT

NATURHEILPRAXIS

Albert-Tanneur-Str. 25 

14974 Ludwigsfelde

Mobil: 0171 - 818 20 79

info@heilpraktikerin-lu.de

HAP_SK_Vk.png
  • Facebook